1. Jedlersdorfer Faschingsgilde präsentierte drei Tage „Fasching pur“ –  Begeisterungsstürme auch für die Kids der JFG

 

An drei Tagen hatten JFG-Präsident Peter Binder und sein Team die Floridsdorferinnen und Floridsdorfer  in das Haus der Begegnung Angererstraße zu den heurigen Bütt-Veranstaltungen gerufen – und wohl keiner der Gäste hatte sein Kommen bereut. Schon beim Einmarsch der Narren – angeführt vom Präsident sowie von Prinzessin Domino Blue und Prinz Tom Blue – zeigte sich, wie sehr sich die Gäste mit der traditionsreichen Gilde verbunden fühlen. Herausragend waren diesmal gleich zu Beginn die Darbietungen der Kids der Jedlersdorfer Faschingsgilde. Wohl auch ein Verdienst der akribischen Arbeit der künstlerischen Leiterin Alicia.

Aber auch die Mädchengarde sowie die übrigen Akteure stellten unter Beweis, dass der weit über die Grenzen unseres Bezirks anerkannte Ruf der Jedlersdorfer Gilde nicht von ungefähr kommt. – Spitze auch wieder der „Lustige Hermann“, dem es diesmal besonders gut gefallen haben dürfte – er wollte unter dem tosenden Applaus des Publikums ganz offensichtlich mit seinen Darbietungen gar nicht enden. Was ebenfalls auffiel: Gunther Frank, der sympathische Begleiter durch das Programm, war auch bei zwei Sketches mit aktiv. Wie jedes Jahr ebenfalls bei bester Laune mit dabei: Die Bezirksräte Jasmin und Ossi Turtenwald sowie Hans Jörg Schimanek und mehrere Funktionäre von WIFF – Wir für Floridsdorf.
Für die Fotodokumentation verantwortlich: Fotojournalist und Gildenmitglied Peter Tomschi.