Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, string given in /home/.sites/27/site1760/web/wp-content/plugins/wordpress-mobile-pack/frontend/sections/show-rel.php on line 37

Telefonbetrug: Gaunerbanden zocken vom Ausland aus und via automatisierte Internettefonie österreichische Handybesitzer ab

Telefonbetrug: Gaunerbanden zocken vom Ausland aus und via automatisierte Internettefonie österreichische Handybesitzer ab – Skandalös: „A1“ und „3“ warnten öffentlich erst drei Wochen nach Kenntnis von der Betrugsmasche.

Seit einigen Wochen werden – WIFF hat bereits Ende August gewarnt – viele österreichische Handybesitzer von dreisten Betrügern vom Ausland aus oder via Internettelefonie zu Rückrufen animiert – wer tatsächlich zurück ruft, sieht sich dann bei der nächsten Rechnung seines Telefonanbieters mit hohen Kosten konfrontiert, welche die Betrüger via ihren ausländischen Telefonanbieter in Österreich einfordern. „Völlig inakzeptabel ist allerdings in dieser Sache das Verhalten etwa von ‚A1‘ oder ‚3‘ gegenüber ihren Kunden“, ärgert sich WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek.

Selbst Adressat mehrerer solcher Anrufe, ist er der Sache nachgegangen und warnt: “Die Betrüger verschaffen sich österreichische Handynummern und rufen diese dann aus dem Ausland oder via Internettelefonie kurz an. Nach zweimaligen Klingelton, noch ehe der Angerufene abhebt, wird wieder aufgelegt. Da auf dem Handy-Display aber die Anrufer-Nummer ersichtlich ist, werden so manche angerufene Personen zu einem Rückruf animiert. Und das kostet dann gutes Geld. Wie ich auf Anfrage bei ‚A1‘ erfahren konnte, lassen die Betrüger dann via ihren ausländischen Telefonanbieter beim österreichischen Netzbetreiber der ahnungslosen Rückrufer hohe Gesprächskosten abbuchen. Skandalös ist allerdings das Verhalten in diesem Fall von ‚A1‘ und ‚3‘. Ein von mir telefonisch kontaktierter ‚A1‘-Mitarbeiter gab unumwunden zu, man wisse schon seit etwa drei Wochen von dem Treiben. Doch erst einen Tag nach diesem meinem Telefonat wurde dann mittels Presseaussendungen vor den Betrügern gewarnt. Nur weil man vielleicht bei den Netzgebühren mitverdient, darf man doch die Interessen der eigenen Kunden nicht derart vernachlässigen!“, so Schimanek, der über die Betrugsversuche umgehend die Kripo informiert hatte.

”Ansonsten werden Telefonkunden von ihren Anbietern immer wieder per SMS wegen Allem und Jedem kontaktiert, doch wenn’s einmal wirklich wichtig ist, wird geschwiegen. – Hier zur Info einige der von den Betrügern verwendeten Telefonnummern aus dem Ausland bzw. via Internettelefonie: + 37128021087,  +37128021114, +37128021116, +37526250693, +23522796706 oder +8781070021276.