Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, string given in /home/.sites/27/site1760/web/wp-content/plugins/wordpress-mobile-pack/frontend/sections/show-rel.php on line 37

Am Beispiel der Alk-Zentren Franz Jonas-Platz und Praterstern: Bei uns wird seitens der Politik nur „schwadroniert“ – anderswo gehandelt – Die tschechische Bierbraustadt Budweis zeigt, wie’s geht… – WIFF-Einladung an Bgm. Häupl&Co. zu einer „Fact-Finding-Mission“ nach Budweis… 

WIFF – Wir für Floridsdorf war Vorreiter mit der Forderung: „Alkohol-Konsumverbot in der Öffentlichkeit auf dem Franz Jonas-Platz“ – in der Leopoldstadt ist man danach mit der gleichen Forderung für den Praterstern gefolgt, doch seitens der Mehrheiten in Stadt- und Bezirkspolitik gab es bisher nichts als Worte.

„Die Besoffenen lungern nach wie vor auch bei uns in Floridsdorf im Bahnhofsbereich schon ab den Mittagsstunden umher, dennoch haben wir mit unseren Anträgen bei der Mehrheit in der Bezirksvertretung stets nur die Ablehnung unserer Forderung erfahren“, ärgern sich die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald. –

 

Eine Reportage in der oberösterreichischen Wochenzeitung „Wochenblick“ sorgt aber jetzt für „frisches Wasser auf die WIFF-Mühlen“. Denn in diesem Bericht wird anlässlich des Besuches einer Linzer Delegation in der Partnerstadt Budweis angeführt, dass man „just in Tschechiens Bierhauptstadt auf ein rigoroses Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen setzt“. Schimanek und Turtenwald: „Wir laden Herrn Bürgermeister Häupl und die beiden Bezirksvorsteher von Leopoldstadt und Floridsdorf sehr herzlich zu einem gemeinsamen Besuch bei den Kollegen in Budweis ein. Vielleicht fallen dann die Entscheidungen für den Praterstern und den Franz Jonas-Platz etwas rascher“.