Am Beispiel Kinzerplatz: Denken ist Glückssache…

Wer ist verantwortlich für die Auswahl des Standortes dieses Abfallbehälters auf dem Kinzerplatz direkt vor dem „Kluger-Hof“?

Diese Frage stellen sich vor allem während und nach Regen- oder Schneefällen sicherlich viele Nutzer. Denn es würde so genannter „Affenarme“ bedürfen, um Abfälle in der Box entsorgen zu können, ohne in die Grünfläche bzw. in eine „Gatschlandschaft“ zu steigen. Ganz zu schweigen von manchen Tritten mitten hinein in die oft kaum sichtbaren Hinterlassenschaften von Hunden. – Daher unser WIFF-Vorschlag an den Magistrat: Die kostengünstige Verlegung von zwei oder drei Bodensteinen.