Vor dem Amtshaus Am Spitz: Unfallgefahr für Passanten durch abfallende Früchte!

Da fragt man sich, wer genau dort die Pflanzung von Obstbäumen in Auftrag gegeben hat!? Derzeit liegt im Bereich der Bäume immer wieder vollreifes Fallobst, dass laut Augenzeugen bereits mehrmals zu Stürzen von Passanten geführt hat. „Die Leute rutschen vor allem bei Dämmerung und Dunkelheit auf den Früchten aus, da nützt es auch nichts, wenn die Straßenkehrer hin und wieder den Platz säubern“, berichtet die Verkäuferin eines nahen Geschäftes WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald.WIFF – Wir für Floridsdorf fordert daher vom Magistrat als Sofortmaßnahme die umgehende Ernte der Früchte und in der Folge einen Austausch der Bäume. „Aber nicht auf Kosten des Bezirksbudgets. Hier sollen jene Leute zum Kostenersatz herangezogen werden, die für eine derart offensichtliche Fehlleistung verantwortlich sind!“, so WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek und bietet etwaigen Sturzopfern auch gleich Hilfe an: „Falls jemand durch Ausrutschen auf Fallobst zu Schaden gekommen ist, dem sind wir bei der Durchsetzung seiner Rechte samt Schadenersatzansprüchen mittels eines Anwaltes gerne unterstützend behilflich“.

Tel.: (01) 270 07 10   oder Mail: office@wiff21.at

Obstbaum-BV Kopie

Foto: Joschi Tuczai