Auch beim 2. Wahlgang: WIFF unterstützt Norbert Hofer

„Wie schon vor der jüngsten, von Höchstrichtern der Republik wegen zahlreicher Machinationen für ungültig erklärten, Wahl zum Bundespräsident unterstützt WIFF – Wir für Floridsdorf auch beim zweiten Wahlgang am 2. Oktober den freiheitlichen Kandidaten Norbert Hofer“, legt sich das dreiköpfige WIFF-Parteipräsidium mit Johann Kirchner, Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald nach einem einstimmigen Vorstandsbeschluss neuerlich fest.

Mit Ausschlag gebend für diese Entscheidung war, dass sich Hofer offen und ehrlich als freiheitlicher Kandidat deklariert, der seine Parteimitgliedschaft erst im Falle seiner Wahl ruhend stellen will, während Van der Bellen ungeniert den „Unabhängigen“ mimt. Dazu WIFF-Landesparteiobmann Hans Jörg Schimanek:  „Peinlich auch, dass der  von einer  deutlich überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung als Kandidat der Grünen erkannte Herr Van der Bellen auf Plakaten als ’staatstragend‘ vor der österreichischen Nationalflagge posiert und auf heimattreut macht. Offenbar hat er vergessen, was seine jungen Grünen und Chaoten vor noch gar nicht langer Zeit mit dem Slogan „Nimm dein Flaggerl für Dein Gaggerl“ oder den „Zertrümmert diesen Staat“-Sprechchören und Transparenten  vor dem Parlament von Staatsfahne und Heimat gehalten haben, ohne dass damals Van der Bellen-Proteste zu hören waren“.Hofer-8-16

„WIFF wünscht jedenfalls Norbert Hofer viel Erfolg, wir sind uns nicht zuletzt aufgrund unserer täglich vielfachen Bürgerkontakte  sicher, dass er unser neuer Bundespräsident wird“, so Schimanek abschließend.

Vdb-8-16

VdB-Gaggerl-Flaggerl