Auch in Jedlersdorf: „Zerstörung des Siedlungscharakters nach dem Motto: ‚Grün raus – Beton rein!'“

In der Ocwirkgasse in Groß Jedlersdorf gehen die Wogen der Empörung bei den Anrainern hoch. „Auf dem Gelände des großen Gartens auf Hausnummer 10 soll mitten in unserem Siedlungsgebiet ein Betonungetüm errichtet werden!“ sind die Bürger nach Studium der Pläne für das dort bei der Baupolizei eingereichte Projekt überzeugt und haben sich mit dem Ersuchen um Unterstützung an WIFF gewandt.

Nach eingehender Prüfung sind auch die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald überzeugt: „Hier wird die dank der Untätigkeit des zuständigen Stadtrates und nunmehrigen Wiener SPÖ-Parteiobmannes Ludwig nach wie vor einer dringenden Novellierung harrende Wiener Bauordnung bis zum letzten ‚i-Tüpferl‘ ausgereizt. Man hat aus den drastischen Beispielen in der Nordrandsiedlung (siehe WIFF-Beweisfotos)offenbar nichts gelernt!“ –
Bei Vorlage des Bauaktes im Floridsdorfer Bauausschuss will WIFF den Fall jedenfalls genauest unter die Lupe nehmen.
„Wir werden auch die Kolleginnen und Kollegen anderer Fraktionen sensibilisieren. Es kann einfach nicht angehen, dass wegen langjähriger Untätigkeit der Politik der Verbauung jedes noch so kleinen Grünfleckerls und damit der Zerstörung der bestehenden Lebensqualität dort lebender Menschen in unserem Bezirk weiter Tür und Tor geöffnet bleibt“, so Schimanek und Turtenwald abschließend.
Fotos: „Tatort“ Ocwirkgasse, Projektpläne, Ist-Zustände in der Nordrandsiedlung.