Auf dem Schlingermarkt: Die „seltsamste“ Halteverbotszone Wiens…

Seit Tagen rätseln Anrainer, Marktstandler und Kunden, was sich jene „Verkehrsexperten“ gedacht haben mögen, die für die Aufstellung der Halteverbotszone in der Nebenfahrbahn zwischen Schlingermarkt und Schlingerhof verantwortlich zeichnen.

Abgesehen davon, dass dieser Bereich nur eine Fahrbahn aufweist und daher dort in der beschilderten HV-Zone ein Halten oder Parken den gesamten Verkehr blockieren würde, geben auch die angeführten Gültigkeitszeiten Rätsel auf. Eines steht aber mit Sicherheit fest: Derartige Schildbürgerstreiche sind der Disziplin der Verkehrsteilnehmer – was die Einhaltung von beschilderten Verbotszonen betrifft – nicht gerade zuträglich.– WIFF lädt daher zur Lösung dieses „Bilderrätsels“ ein…