Bahnhof Floridsdorf: Nach WIFF-Anträgen hat Taubenplage bald ein Ende

Die Taubenplage im Bahnhofsgebäude auf dem Franz Jonas-Platz wird bald ein Ende haben. Nach zwei WIFF-Anträgen  haben kürzlich die Arbeiten zur „Taubenfreimachung“ begonnen, wobei den Arbeitern wohl alles abverlangt wird. im Laufe der Jahre haben sich unzählige Tauben in den Zwischendecken vor allem beim Abgang zur U6 eingenistet, die Arbeiter sehen sich nicht nur mit den lebenden Tieren, sondern mit Unmengen an Taubenkot und Kadavern konfrontiert. Im Spätherbst sollen die Sanierungsmaßnahmen abgeschlossen werden.
„Auch im Namen tausender betroffener Fahrgäste bedanken wir uns bei Frau Viezbürgermeisterin Brauner dafür, dass Sie den Anträgen von WIFF – Wir für Floridsdorf entsprochen und die Wiener Linien zur Sanierung veranlasst hat „, freuen sich die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald.

Tauben-FJ-Platz2 Kopie

„Es ist nur zu hoffen, dass sich auch jene Personen, die auf dem Franz Jonas-Platz trotz Verbotes täglich Unmengen an Taubenfutter verstreuen, der Unsinnigkeit ihres Handelns besinnen“, so Turtenwald abschließend.

Tauben-FJ-Platz Kopie

Foto: Joschi Tuczai

Tauben-FJ-Platz1-8-14 Kopie

Foto: Joschi Tuczai

Tauben-Krone

 

taubenantrag1 taubenantrag2