Bausperre Nordrandsiedlung

Der wegen der ausufernden Dichtverbauung der Nordrandsiedlung in der jüngsten Sitzung des Bezirksparlaments beschlossene Antrag auf Bausperre in der Nordrandsiedlung wurde nunmehr von der MA 21 bearbeitet und wird umgehend dem zuständigen Gemeinderatsausschuss zur Prüfung und Beschlussfassung übermittelt. Aller Voraussicht nach wird der Antrag auf Bausperre dann im Wiener Gemeinderat noch im Oktober auf der Tagesordnung stehen.

 
„Mit einer vorläufigen Bausperre wird verhindert, dass bis zum Inkrafttreten der im Werden begriffenen neuen Flächenwidmung für die Nordrandsiedlung weitere dem Siedlungscharakter widersprechende Bauwerke (siehe Fotos) errichtet werden können“, zeigen sich die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald hocherfreut über die rasche und positive Behördenabwicklung.