Bruckhaufen: Abbruchskandal landet bei der Staatsanwaltschaft

Der völlig unsachgemäße und vor allem durch Freisetzung von gefährlichen Asbeststoffen gesundheitsgefährdende- und sogar lebensgefährliche Hausabbruch auf einer „Glorit“-Baustelle in der Floridsdorfer Siedlung „Bruckhaufen“, Kugelfanggasse 79, wird demnächst auch die Staatsanwaltschaft beschäftigen.

Wie der zuständige Stadtrat Czernohorszky in Beantwortung einer offiziellen Anfrage von WIFF – Wir für Floridsdorf nunmehr mitteilte, ist das eingeleitete Ermittlungsverfahren noch im Gang. Nach Abschluss werde – so der Stadtrat – „eine Sachverhaltsdarstellung an die Verwaltungsstrafbehörden und an die Staatsanwaltschaft Wien weitergeleitet“.
 
Dazu Naturwacht-Boss Tony Rei, Anrainer Roland Schuldt und WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek, die den Skandal aufgedeckt haben: „Wir werden die Öffentlichkeit selbstverständlich über das Ergebnis informieren. Derartigen Pfuschereien auf Kosten der Gesundheit und oftmals auch des Lebens von Arbeitern und Anrainern darf kein einziger Millimeter Toleranz entgegen gebracht werden!“