Corona-Test für Bäderbesuch – WIFF–Schimanek: „Schuss ins eigene Knie…“

Die Anordnung von Bürgermeister Ludwig (SPÖ), allen Besuchern – egal ob alt oder jung – beim Besuch öffentlicher Bäder einen gültigen Corona-Test abzuverlangen, ist offenbar „voll in die Hose“ gegangen. Bestes Beispiel: Das Strandbad Alte Donau präsentierte sich am 3. August um 11 Uhr bei herrlichem Badewetter dem Fotografen völlig ausgestorben. Dagegen herrschte auf den Freibadestränden reges Treiben.

„Diese unsinnige Polit-Entscheidung kommt praktisch einem Schuss ins eigene Knie gleich“, übt WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek heftige Kritik und verweist in diesem Zusammenhang auch auf zahlreiche negative Stimmen namhafter Mediziner. „Ludwig täte gut daran, seine Anordnung umgehend zu widerrufen, um der Wiener Bevölkerung und vor allem den Kindern und Jugendlichen, die sich keinen Badeurlaub am Meer oder an Österreichs Seen leisten können, nicht auch noch die letzten verbleibenden Sommertage zu vermiesen“, so Schimanek abschließend.