Das „finstere Loch“ in der Andreas Hofer-Straße…

„Bei Dunkelheit nur für besonders Mutige passierbar“ – eine solche Warntafel ist in der Straßenverkehrsordnung zwar nicht vorgesehen, „für den rechtsseitigen Gehsteig zwischen Mengergasse und Schenkendorfgasse würde ein solches Schild aber durchaus passen. Denn in diesem Teilstück ist die Benutzung des Gehsteigs bei Dunkelheit mangels vorhandener Beleuchtung angesichts der fast schon alltäglichen Gewalttaten in Wien nicht sehr ratsam“, resümiert WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek nach einem von zwei besorgten Anrainern angeregten Lokalaugenschein.

„Der dichte und hohe Strauchbewuchs in diesem Bereich ist, betrachtet man die Gassen in der Umgebung, ja durchaus löblich. Allerdings fehlt dort eindeutig die entsprechende Beleuchtung. Wir werden daher in der nächsten Sitzung des Bezirksparlaments einen entsprechenden Antrag auf Behebung des offensichtlichen Missstandes einbringen“, so der WIFF-Bezirkspolitiker abschließend.