Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, string given in /home/.sites/27/site1760/web/wp-content/plugins/wordpress-mobile-pack/frontend/sections/show-rel.php on line 37

„Domino’s Pizza“: „Rinnsal-Stromleitung“ nach WIFF-Kritik entfernt – – Ganze Fahrspur erneut ungesichert von LKW blockiert.

Die Inbetriebnahme von „Domino’s Pizza“ in der Angerer Straße steht weiterhin unter keinem „guten Stern“.

Nachdem WIFF die „Kühl-Probleme“ des Lokals und die daraus resultierende pfuschermäßige Stromversorgung eines vor dem Geschäft geparkten Kühl-LKW mittels eines im feuchten Rinnsal verlegten Kabels aufgedeckt und an den Magistratsbehörden heftige Kritik geübt hatte, wartete „Domino’s Pizza“ gestern (13. Nov.) mit einer „Sanierung“ des Missstandes auf. Einen Tag lang der Kühl-LKW „über Kopf“ mit Strom versorgt (siehe Fotos), seit heute ist die „Stromleitung“ gekappt und der Kühl-Lkw verschwunden.

Geblieben sein dürfte allerdings die fallweise massive Beeinträchtigung des Durchzugsverkehrs in der Angerer Straße. Wie schon in der vergangenen Woche wurde auch am Montag eine ganze Fahrbahn – völlig ungesichert – von einem slowakischen Lkw blockiert, aus dem große Mengen an Lebensmittel ausländischer Herkunft entladen wurden. „Seltsam, wo ‚Domino’s Pizza‘ doch in seiner Werbung klar und deutlich auf die Verwendung österreichischer Qualitätsprodukte hinweist“, wundert sich WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek und kritisiert erneut Bezirksvorsteher Papai und den Magistrat: „Gastwirte werden bestraft, wenn sie vor ihren Lokalen Werbetafeln mit ihren Tagesangeboten an die Wand lehnen – in der Angerer Straße hingegen waren die kontrollierenden Beamten mit wohlwollender Unterstützung des Bezirksvorstehers, dem die Missstände ja ebenfalls schon längere Zeit bekannt sind, offenbar mit Scheuklappen am Werk“.

Der WIFF-Bezirkspolitiker fordert daher erneut die Einschaltung der Kontrollbehörde durch die Magistratsdirektion des Rathauses.