Donaufeld: Bürger gegen Beton – WIFF-Appell: „Gemeinsam gegen Beton&Politlobby!“

Die drohende Komplettverbauung des Donaufeldes ruft immer mehr engagierte Bürger auf den Plan. „Gegen den ersten zu verbauenden Bereich können wir ja nichts mehr unternehmen, aber dabei muss es bleiben. Das übrige Gebiet muss als grüne Insel erhalten bleiben!“, so die engagierte ehemalige Siedlersprecherin des sogenannten „Diamantengrundes“, Elisabeth Tulla.

Sie präsentierte daher kürzlich den jüngsten Aushang zur Erhaltung des grünen Donaufelds und hofft auf viel Unterstützung nicht nur aus ihrer Wohnsiedlung.
 
Auch für WIFF – Wir für Floridsdorf steht fest: „Nur gemeinsam kann etwas erreicht werden. Daher sind die Floridsdorfer Bevölkerung und mit ihr speziell die Bewohner der vielen Siedlungsgebiete des Bezirks aufgerufen, statt in Gleichgültigkeit zu verharren, ihre Stimme zu erheben bzw. bei der kommenden Wien-Wahl zu nutzen, um den Mächtigen im Wiener Rathaus einen ‚Schuss vor den Bug‘ zu setzen. Floridsdorf muss – so wollte es auch der große Sozialdemokrat Franz Jonas – ein Grünbezirk bleiben! Unsere Grünflächen und Siedlungsgebiete dürfen nicht weiter Aufmarschgebiet der von der Politik freundlich unterstützten Betoniererlobby bleiben! “, so der Appell der beiden Bezirkspolitiker und WIFF-Spitzenkandidaten Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald.