Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, string given in /home/.sites/27/site1760/web/wp-content/plugins/wordpress-mobile-pack/frontend/sections/show-rel.php on line 37

„Donaufelder Friedhofskreuz“ nach 94 Jahren wieder „heimgekehrt“

Am 13. Mai 1881 weihte der Propst des Stiftes Klosterneuburg Berthold III. im Bereich des heutigen Hans Hirsch-Parks in der Töllergasse den Friedhof von „Neu-Leopoldau mit Mühlschüttel“ ein, das damals dort errichtete Friedhofskreuz wurde vom Stift der damals jungen Gemeinde zum Geschenk gemacht.

1903 wurde der Friedhof geschlossen und ab dem Jahr 1923 bis 2017 wurde das Kreuz im Klosterhof des Ordens der „Karmelitinnen vom Göttlichen Herzen Jesu“ nächst der heutigen Pfarre Töllergasse aufbewahrt. Über Initiative des Leiters des Floridsdorfer Bezirksmuseums, BR Ferdinand Lesmeister, wurde das Kreuz mit Hilfe zahlreicher Sponsoren saniert, auf dem ehemaligen Friedhofsgelände im Hans Hirsch-Park wieder aufgestellt und vor kurzem in einem von einem Quartett des Musikvereins Leopoldau untermalten Festakt von Dechant Claus Coolen geweiht. –  Fotos: Barbara Lesmeister.