Ecke Prager Straße/Rappgasse: Abschlepporgien auf Behindertenparkplatz, der keiner ist…

WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald fordert: „Rückerstattung der Strafgelder und Abschleppkosten und Überprüfung aller kennzeichenbezogenen Behindertenparkplätze in Wien!“

 

 

 

Rund 60 Pkw wurden in den vergangenen Monaten von einem „illegalen“ Behindertenparkplatz an der Ecke Prager Straße/Rappgasse abgeschleppt und deren Eigentümer angezeigt, obwohl es sich – wie Recherchen von WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald ergeben haben – trotz entsprechender Beschilderung seit Monaten um keinen Behindertenparkplatz mehr gehandelt hat. Besagter Parkplatz war nämlich für die mit einem Behindertenausweis ausgestattete Eliada V. bzw. ausschließlich für ihr Fahrzeug mit dem Kennzeichen W 92 202 D reserviert. Als sich im Sommer in der Umgebung herumgesprochen hatte, dass Eliada V. aus ihrer Wohnung in der Rappgasse ausgezogen und ihr Pkw schon am 21. Juni 2017(!) behördlich abgemeldet worden war, nutzten diesen Parkplatz in der Folge auch andere Fahrzeuglenker. „Mit zumeist bösen Folgen, denn die Parker wurden – trotz ihrer Hinweise, dass die Behinderte gar nicht mehr hier wohne – angezeigt und ihre Fahrzeuge abgeschleppt“, so Turtenwald.
Doch obwohl WIFF – Wir für Floridsdorf bereits vor längerer Zeit auf diesen Missstand aufmerksam gemacht hatte, wurde die Behindertentafel erst am 23. Oktober demontiert. – WIFF will jetzt versuchen, den zu Unrecht zum Handkuss gekommenen Fahrzeuglenkern zur Rückerstattung der bezahlten Strafgelder und Abschleppkosten zu verhelfen und bietet eine Kontaktaufnahme unter der Mail-Adresse  office@wiff21.at  an. – „Zudem fordern wird den Magistrat auf, sämtliche kennzeichenbezogenen Behindertenparkplätze umgehend auf ihre Rechtmäßigkeit zu prüfen, was ja im Elektronikzeitalter ein Leichtes sein sollte. Und der Polizei legen wir nahe, bei kennzeichenbezogenen Behindertenparkplätzen vor der Beauftragung eines Abschleppdienstes Kennzeichen und Meldeadresse des/der Parkberechtigten zu überprüfen, was in Form einer Abfrage binnen Minuten möglich ist“, so Turtenwald abschließend.