Eigentums-Wohnblock in Donaufeld: Fragwürdige Sanierung?

Mit knapp 400.000.– Euro wurden die Wohnungseigentümer des Eigentumsblocks in der Theodor Körner-Gasse 10 für die von der Hausverwaltung in Auftrag gegebenen Haus-Sanierung inkl. Baubetreuung und Bauverwaltung zzgl. USt. belastet.

„Ein an sich angemessener Preis, würde es sich um eine ordnungsgemäße Sanierung handeln – was wir allerdings für unser Geld bekommen haben, hat mit Qualität zum Teil überhaupt nichts zu tun. Hier wurde in manchen Bereichen reiner Pfusch geliefert. Und das trotz beauftragter Bauüberwachung und unter den Augen der Baupolizei!“, mit diesen Aussagen bat Wohnungseigentümer Wolfgang Z. WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek zum Lokalaugenschein.
 
„Tatsächlich scheint hier einiges schief gelaufen zu sein. Allein die ’Sanierung’ der besichtigten Terrasse ist nachgerade eine Zumutung, ebenso das Geländer selbst, welches völlig unfachgemäß im Mauerwerk verankert ist. Hier fehlt nur noch ein Schild: ‚Anlehnen auf eigene Gefahr’“, wundert sich der WIFF-Bezirkspolitiker über das Nichteinschreiten der Baupolizei.
 
Aber auch andere offenkundige Fehlleistungen geben Anlass zu Kritik: U. a. gravierende Mängel bei der Verlegung des Holzfußbodens auf der Terrasse, die Montage der Jalousiekästen und Laufschienen erfolgte – entgegen der Ö-Norm? – nicht an der Fassade. Sie wurden einfach an den Fensterrahmen und Terrassentüren angeschraubt, was zu einer deutlichen Reduzierung des Lichteinfalls führt. –
 
Offenbar scheint jetzt aber der Hausverwaltung die Sache „über den Kopf gewachsen“ zu sein, denn vor kurzem flatterte den Wohnungseigentümern ein Schreiben in die Briefkästen mit der Mitteilung, man habe die Verwaltung des Hauses zurückgelegt…
 
„Hier herrscht Alarmstufe Rot! Sowohl die MA 37/Baupolizei wie auch die Wohnbauförderungsstelle im Rathaus, die ja einen Sanierungsbeitrag aus dem Steintopf zugesagt hat, haben akuten Handlungsbedarf. Es kann nicht angehen, dass man die Betroffenen hier einfach im Regen stehen lässt!“, fordert WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek ein Machtwort von Wohnen-Stadträtin Gaal (SPÖ).