EINBRUCHSSERIE IN FLORIDSDORF: WIFF BRINGT RESOLUTION EIN

Floridsdorf wird seit einigen Wochen von einer Einbruchswelle heimgesucht, wie sie bislang noch nicht da war. Binnen kurzem erfolgten bisher mehr als 30 Einbrüche vornehmlich in Gastrobetriebe in Stammersdorf, Groß Jedlersdorf und in der Nordrandsiedlung. Und die Polizei ist machtlos. Nur „alle heiligen Zeiten“ sind Zivilstreifen unterwegs – es mangelt einfach an Personal. „Statt der jährlich zugesagten 450 Neuaufnahmen gab es heuer gerade mal 170“, so ein Polizeiinsider zu WIFF.

Wir von WIFF – Wir für Floridsdorf haben jetzt für die Sitzung der Bezirksvertretung eine Resolution eingebracht. Darin fordern wir während der Nachtstunden regelmäßige zivile Streifungen, sowohl mit verdeckten Fahrzeugen wie auch durch Fußstreifen. Und wir haben auch einen Vorschlag parat, wie diese dringend erforderlichen Streifungen personell zu schaffen sein können. Nämlich durch Umschichtung. Statt zu den regelmäßigen Planquadraten sollen die Beamten zu den auch von der Bevölkerung geforderten vermehrten Zivilstreifungen abkommandiert werden.

akt_031 akt_030