Ende der Strafzettelorgien in der Rappgasse: Magistrat ordnet Schrägparkzone an

Aufatmen können viele Anrainer in der Jedleseer Rappgasse. Sie dürfen ihre Fahrzeuge im Bereich vor den längst aufgelassenen Garagen bald offiziell schräg zur Fahrbahn abstellen, wodurch viel Parkraum gewonnen wird.
Nach Langzeit-Bemühungen von WIFF und einem FP-Antrag in der Dezembersitzung 2015 des Bezirksparlaments wurden kürzlich die Auffahrtsrampen zu den aufgelassenen Garagen entfernt, demnächst wird die MA 28 Schrägparkmarkierungen anbringen lassen.

Zuvor waren zahlreiche Anrainer immer wieder mit Anonymverfügungen der Polizei bzw. auch Anzeigen konfrontiert. Denn obwohl die früher als Einzelgaragen genutzten Kojen seit Jahren aufgelassen sind und dies zuletzt sogar durch Aufkleber kund getan wurde, zückten Polizisten bei ihren nächtlichen Streifenfahrten immer wieder die Strafzettelblöcke. „Das hat bei jedem nächtlichen Einsatz für die Beamten mehrere ausgestellte Strafzettel auf einmal eingebracht, sozusagen als Arbeitsnachweis“, ärgern sich noch heute Betroffene über das für sie immer wieder kostspielige Vorgehen der Polizei.Rappgasse-Parken4

Laut Straßenverkehrsordnung ist das Schrägparken allerdings nur auf eigens markierten Bereichen erlaubt. Dies gilt auch dann, wenn trotz fehlender Markierung ausreichend Platz hiefür vorhanden ist. Im Falle Rappgasse hätte man angesichts der aufgelassenen Garagen allerdings etwas mehr Fingerspitzengefühl beweisen können. So wie beispielsweise viele Jahre lang in der Siemensstraße und der Ruthnergasse…Rappgasse-Parken1

Leider negativ verliefen die Bemühungen von WIFF, auf Antrag der jeweils Betroffenen eine Rückerstattung der Strafgelder zu erwirken. „Das Parken von Fahrzeugen vor Garageneinfahrten ist klarerweise verboten. Weil aber die gegenständlichen ehemaligen Garagen längst aufgelassen waren und dies noch dazu mittels deutlich sichtbarer Aufkleber auf den Toren kundgetan wurde, hätten wir uns eigentlich etwas Entgegenkommen seitens der Behörde erwartet. Aber leider: ‚Vurschrift is Vurschrift’…“, so WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek.Rappgasse-Parken5

Fotos: Joschi Tuczai