Engelhorngasse: Neue Beleuchtung, aber wenig Licht…

Seit in der Engelhorngasse (reicht vom kleinen Einkaufszentrum an der Leopoldauer Straße bis zur Pilzgasse) neue, moderne Straßenleuchten installiert wurden, wird diese kurze, aber überbreite Gasse nach Einbrechen der Dunkelheit von weiblichen Passanten und älteren Personen nach Möglichkeit gemieden.

Die Ursache: Die ausschließlich auf einer Straßenseite montierten Lampen leuchten den gegenüber liegenden Gehsteig nicht aus. WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald an die Adresse der MA 33: „Der Slogan ‚Wien leuchtet‘ sollte durch eine entsprechende Einstellung der Leuchtkörper doch auch in der Engelhorngasse in die Tat umgesetzt werden“.