Erfolgreiche „Kettenreaktion“…

Eigentlich wäre es gar nicht so besonders erwähnenswert, dass in der Schwarzlackenau am Beginn eines ausschließlich für Notfälle als Zu- und Abfahrt gedachten schmalen Verbindungsweges zwischen der Rosenzeile und dem Hubertusdamm der dort zum Schutz von Fußgängern und Radfahrern angebrachte sperrbare Poller völlig unbeabsichtigt aus seiner Verankerung gerissen wurde. Allein die danach folgende „Kettenreaktion“ verdient nachfolgende Zeilen: Gleich nach dem Vorfall informiert ein Anrainer seinen Freund und WIFF-Funktionär Raimund Nowak (siehe Bild).

 
Dieser verständigt WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek, der wiederum sich mit dem Obmann der Floridsdorfer Verkehrskommission, Bezirksrat Josef Fischer (SPÖ) ins Einvernehmen setzt. Fischer informiert die MA 28 und schon tags darauf kommt es zu einem Lokalaugenschein des zuständigen Werkmeisters gemeinsam mit Schimanek. Da der gegenständliche Weg jedoch zum Verantwortungsbereich der MA 69 zählt, stellt der Werkmeister den Kontakt zu den Kollegen der MA 69 her und binnen weniger Stunden erfolgt schließlich die Rückmeldung des MA 28-Werkmeisters an Hans Jörg Schimanek (WIFF): „Die MA 69 hat zugesagt, den defekten Poller umgehend instand zu setzen“.
 
„Eigentlich eine ‚Kleinigkeit‘ – aber eine wohl beispielshafte Aktion, wofür ich namens WIFF und – sein Einverständnis voraussetzend – auch im Namen von Bezirksrat Josef ‚Pepi‘ Fischer (SPÖ) den involvierten Personen der MA 28 und MA 69 ein herzliches ‚Danke‘ sagen möchte“, so WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek.