Erster Erfolg im Kampf um Erhalt der Bildungsanstalt für Kinderpädagogik

Im Kampf um den Erhalt der Bildungsanstalt für Kinderpädagogik (BAKIP21) kann WIFF – Wir für Floridsdorf einen ersten Erfolg verbuchen.

Weil die Stadt Wien beabsichtigt, die in Floridsdorf situierte Bildungsanstalt für Kinderpädagogik (BAKIP21) ersatzlos zu streichen, hat sich WIFF – Wir für Floridsdorf mit den Schülerinnen und Schülern solidarisch erklärt. Nachdem die Jugendlichen mittels einen durch das Bezirkszentrum geführten Demonstrationszug auf ihr Anliegen aufmerksam gemacht hatten, hat WIFF – Wir für Floridsdorf bereits im November    eine Resolution (siehe Anhang) für die Sitzung der Bezirksvertretung am 18. Dezember eingebracht.

„Mit unserer Resolution haben wir offensichtlich auch die übrigen Fraktionen dazu bewogen, für einen Erhalt der Schule im Interesse der Jugendlichen einzutreten. Am 13. Dezember wurde ein Allparteienantrag (siehe Anhang) eingebracht, der schließlich in der BV-Sitzung einstimmig geschlossen wurde. Gerne haben wir daher unsere Resolution zurück gezogen“, so die WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald.

Erster Erfolg im Kampf um Erhalt der Bildungsanstalt für Kinderpädagogik

Erster Erfolg im Kampf um Erhalt der Bildungsanstalt für Kinderpädagogik