Floridsdorf Am Spitz: Parkgebühr für „Stromtanker“

Die neue Stromtankstelle Am Spitz, Ecke Schwaigergasse, „könnte auch Anstoß für manche Leute sein, sich für den Kauf eines Elektro-Autos zu entscheiden“, ließen jüngst die bei der Eröffnung posierenden Politiker aus Rathaus und Bezirk verlauten. „Dass die Tankstelle aber in einer Kurzparkzone steht, dürften die Herrschaften offenbar übersehen haben. Die Autofahrer müssen daher nicht nur für den getankten Strom zahlen, sondern auch für die Parkscheine“, so ein Stromtanker, dem es – wie er sagte – „nicht ums Geld, sondern hier nur um die Logik geht“, zu WIFF-Bezirksrätin Jasmin Turtenwald.

 
Die Bezirksrätin schlägt jetzt vor, die Nutzer von E-Tankstellen in Kurzparkzonen von der Parkscheinpflicht auszunehmen: „Wenn man schon Elektro-Autos forcieren will, dann sollte man auch auf kleine Anreize nicht verzichten!“.