Floridsdorf: Der Polizei gehen die Wegfahr-Sperren aus…

Seit Einführung des Parkpickerls mehren sich auf den Floridsdorfer Polizeidienststellen die Hinweise über Fahrzeuge mit ausländischen Kennzeichen, die im Bezirk illegal abgestellt stehen und unter deren Scheibenwischer sich die Strafmandate der Parksheriffs häufen. „Jetzt gehen uns langsam unsere Wegfahren-Sperren aus“, erzählt ein Beamter Alt-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek auf dessen Nachfrage. Mittels eines schriftlichen Hinweises würden die Lenker aufgefordert, zur Polizeidienststelle zu kommen, zudem werde auch die MA 48 zwecks Abschleppung verständigt.

„Die Fahrzeuge mit französischem, tschechischem und polnischem Kennzeichen stehen nun schon seit Einführung des Parkpickerls illegal auf öffentlichen Verkehrsflächen. Als Ursache für die Reaktionslosigkeit der Lenker bzw. Fahrzeughalter könnte man durchaus eine länger währende Krankheit, einen Spitalsaufenthalt oder gar eine ‚Unterbringung auf Staatskosten‘ annehmen“ glaubt Schimanek und ist der Meinung: „Anhand der Kennzeichen könnten die erforderlichen Daten bei den jeweiligen Behörden des Zulassungslandes eruiert und dort möglicherweise Angehörige informiert werden. Das kann per Mail heute ja keine Hexerei mehr sein“.
Fotos: Dieter Wiesinger(2), Franz Hödl (2). –  Gezeigte Standorte: Bubergasse/GFS, Buschmanngasse/GFS, Kinzerplatz.