Floridsdorf hat wieder ein Alt Wiener Kaffeehaus: Traditionsreiches Cafe Fichtl hat wieder geöffnet

Mit Bedauern, ja zum Teil sogar voll Bestürzung mußten die Stammgäste des traditionsreichen Alt Wiener Kaffeehauses  – Café Fichtl – im November des Vorjahres die Schließung Lokals (wegen Krankheit) in der Schloßhofer Straße / Ecke Freytaggasse zur Kenntnis nehmen. Nunmehr – nach rund sieben Monaten – hat „das Fichtl“ wieder geöffnet.

Nach einer ausgiebigen Renovierung und Anpassung an die neue Gesetzgebung mit eigenen Nichtraucher- und Raucherbereichen. Da ließen es sich auch die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und der Ossi Turtenwald nicht nehmen, dem neuen Cafetier Erhard Turtenwald (Bruder des WIFF-Bezirksrates) zu gratulieren (siehe Foto). Mit einem Kaktus als Präsent: „Der Kaktus soll als Symbol für Widerstandsfähigkeit und Dauerhaftigkeit gelten“, so Schimanek und Turtenwald und wünschten Erhard Turtenwald und dessen Team die gleichen Eigenschaften.

Fichtl