Floridsdorf ist Praterstern! – Alk-Szene ufert aus! – WIFF: „Danke, Herr Bezirksvorsteher Papai – danke, Herr Bürgermeister Ludwig!“

Wovor WIFF-Wir für Floridsdorf seit Jahren warnt, tritt jetzt täglich deutlicher zu Tage: Der Bereich Franz Jonas-Platz (und bald auch der Pius Parsch-Platz?) ist zum „zweiten Praterstern“ geworden. „Saufgelage am helllichten Tag, Erbrochenes, an dem sich Tauben gütlich tun und danach den ganzen Bahnhofsbereich bakteriell verseuchen, sowie leere Flaschen und Dosen überall.

Dieses Bild präsentiert sich den Passanten auf dem wohl stärkst frequentierten Platz Floridsdorfs. Doch BV Papai und sein bis vor kurzem noch als Floridsdorfer SP-Chef tätig gewesene nunmehrige Bürgermeister Ludwig verweigern seit Jahren den von WIFF eingebrachten Anträgen auf Erlassung eines Verbotes für den Konsum alkoholischer Getränke in der Öffentlichkeit ihre Zustimmung und gefallen sich zur Zeit lediglich in Lippenbekenntnissen!“, ärgern sich die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald – wohl gemeinsam mit tausenden täglichen Passanten. „
Die Leidtragenden sind dann auch immer wieder die Polizeibeamten, die dann dank der Untätigkeit der roten und grünen Politiker praktisch gegen Windmühlen ankämpfen sollen“, so Schimanek und rät Papai, Ludwig&Co. einen Kurzabstecher nach Prag. „Dort könnten sich die Herrschaften nicht nur von der Saubereit stark frequentierter Bereiche, sondern auch davon überzeugen, wie man erfolgreich gegen Auswüchse a là Franz Jonas-Platz vorgeht!“, so Schimanek und Turtenwald in der Hoffnung, dass Ludwig, Papai&Co. „sich angesichts der kommenden Gemeinde- und Bezirksvertretungswahlen jetzt endlich doch zu klaren Entscheidungen pro Bevölkerung durchringen“. – Alk-Szene-Fotos stammen vom 7. September 2018.