Floridsdorf sagt „…’Danke‘ Frau Stadträtin…“: Seit Schließung des Mistplatzes Großfeldsiedlung –  häuft sich die Zahl der wilden Mülldeponien

„Das können wir der sogenannten Umweltstadträtin Sima verdanken!“, ärgern sich viele Bewohner im Bereich der Großfeld- und Nordrandsiedlung sowie aus jenen Bezirksteilen, deren Bewohner bis zum vergangenen Sommer ihren sperrigen Müll zum Mistplatz in die Felmayergasse/Schererstraße gebracht hatten. Denn seit der von Sima angeordneten Schließung des Mistplatzes, wo zur Zeit ein Jugendspielplatz errichtet wird, häufen sich wilde Müllablagerungen im Bezirk (siehe Foto). „Es ist schon klar, dass die Verursacher solcher illegaler Müllhalden bar jeden Gemeinschaftsdenkens sind, aber es ist auch keinesfalls sinnvoll, der Bevölkerung in weitläufigen und teils sogar dicht besiedelten Siedlungsgebieten einen gut eingeführten Mistplatz zu nehmen“, sagt WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek an die Adresse des Wiener Umweltressorts.

muell-werndlg