„Floridsdorfer Marchfeldkanal vom Dreck befreien – WIFF: „Schützt Frauen, Kinder und Jugendliche vor Strich-Utensilien!“

„Floridsdorfer Marchfeldkanal vom Dreck befreien:. Marchfeldkanal-Betriebsgesellschaft ladet zum Mitmachen ein. WIFF: „Schützt Frauen, Kinder und Jugendliche vor Strich-Utensilien!“

Auch heuer wieder ladet die Marchfeldkanal-Betriebsgesellschaft Jung und Alt dazu ein, bei dem morgen, Samstag, 11. April, stattfindenden Frühjahrsputz im Floridsdorfer Bereich des Marchfeldkanals mitzumachen. Treffpunkt ist um 9 Uhr beim Fischereimuseum, Einzingergasse 1.

Samsung1-Kopie

WIFF rät den Verantwortlichen dieser Aktion, Frauen, Kinder und Jugendliche nur ab der Prager Straße nordwärts einzusetzen. „Im Bereich Autokaderstraße würden die Helfer mit allerlei weggeworfenen einschlägigen Utensilien des Strebersdorfer Straßenstrichs konfrontiert. Denn das angenehme Wetter lockt bereits wieder viele Prostituierte und deren Freier hinter die Büsche des Marchfeldkanals“, so die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald. „Wir werden im Auftrag von mehr als 6.200 Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern unserer Unterschriftenaktion gegen den Straßenstrich in Strebersdorf alles daran setzen, um auch die SPÖ, die Grünen und die ÖVP, die unsere diesbezügliche Resolution ja im Bezirksparlament abgelehnt haben, von der Notwendigkeit eines Prostitutionssperrgebietes in Strebersdorf zu überzeugen“.

resstraß1 resstraß2