Floridsdorfer Markt: „Mülltonnenerlebnis“…

Als kürzlich ein Geschäftsmann vom Floridsdorfer Markt im dortigen Container seinen Müll entsorgen wollte, glaubte er seinen Augen nicht trauen zu dürfen.

„Hier ist kurz zuvor offenbar ein Marktkollege seinen nicht verkauften Überschuss los geworden. Übrigens original verpackt, weich und durchaus essbar, wie mein Test ergab“, so der Marktkaufmann zu WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek, der bei der Ausforschung der „verursachenden Person“ kurz danach fündig wurde. „Wir werden jetzt niemand an den Pranger stellen. Ich habe mit ein paar aufklärenden Worten lediglich die genaue Adresse des Obdachlosen-Hauses in der Siemensstraße bekannt gegeben und namens WIFF – Wir für Floridsdorf angeboten, künftig im Bedarfsfall den Transport zu übernehmen“, so Schimanek.