Flüchtlinge jetzt auch in Stammersdorf: Unterkunft direkt gegenüber Kindergarten

In der Sitzung der Floridsdorfer Bezirksvertretung am 10. Februar hatten sowohl der zur Beantwortung von Fragen der Mandatare eingeladene Wiener Flüchtlingsbeauftragte Hacker wie auch Bezirksvorsteher Papai erklärt, von keinen zusätzlichen Flüchtlingsunterkünften im Bezirk zu wissen. Wenige Tage danach musste WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald feststellen, dass die beiden Herren entweder falsch oder gar nicht informiert waren. „Oder dass man dem Bezirksparlament vollendete Tatsachen vorenthalten hat“, so Turtenwald nach einem Lokalaugenschein im Haus Brünnerstraße 240. Dort, wo einst ein Kaffeehaus und in den Obergeschossen ein Fitnesscenter betrieben worden waren, sollen in Kürze jugendliche Flüchtlinge einziehen.

„Zur Zeit wird das gesamte oberste Stockwerk des Hauses umgebaut, auch die Matratzen für die Schlafräume wurden bereits geliefert. Bedenklich erscheint mir jedenfalls, dass sich diese künftige Flüchtlingsunterkunft direkt gegenüber einem Kindergarten befindet. Und mehr als ärgerlich ist, dass sich der Bezirksvorsteher so wie zuvor bei den Flüchtlingsunterkünften in der Siemensstraße und der Grellgasse wieder einmal in Schweigen hüllt, statt die Bezirksvertreter und die Öffentlichkeit zu informieren“, so Turtenwald abschließend.

Flüchtl.-Stamm.3

Flüchtl.-Stamm.4

Flüchtl.-Stamm.1

Foto: Joschi TuczaiFlüchtl.-Stamm.2Foto: Joschi Tuczai