Gemeindebau Prager Straße 31: Gehsteiglose Verkehrslösung mißglückt?

Die als Privatstraße von Wiener Wohnen geführte Zu- und Abfahrt samt Parkflächen im großen Gemeindebau Prager Straße 31 / Dunantgasse 18 wurde kürzlich komplett neu gestaltet. „Leider“ – so der engagierte Mieter Augustin Knoblich (siehe Foto) und mit ihm viele Anrainer – „gibt es entlang eines Großteils der Gasse keine Gehsteige mehr“.

Tatsächlich sind die Bewohner und deren Besucher, darunter viele Kinder und ältere Menschen, jetzt gezwungen, die Fahrbahnen als Gehsteige zu benutzen. „Dies kann speziell beim Ausfahren aus den Schrägparkzonen zu Problemen führen, vor allem, wenn kleinere Kinder von den Fahrzeuglenkern nicht wahrgenommen werden“, warnen die WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald und schlagen aus Sicherheitsgründen die Errichtung von durchgehendes Gehwegen zumindest auf einer Straßenseite vor.