Gemeindebau Werndlgasse 11–19: Grünflächenpflege a là Gemeinde Wien…

„Innen Hui – außen Pfui“ – so ist die Situation um den Floridsdorfer Gemeindebau Werndlgasse 11–19 wohl am besten beschrieben. Während nämlich Wiener Wohnen den Innenbereich der Anlage längst gärtnerisch betreut hat, wuchert das Unkraut auf den sogenannten „Grünflächen“ vor dem Bau mittlerweile bereits bis zu einem Meter hoch.
„Heuer wurde in diesem Bereich noch keine einzige Arbeitsstunde absolviert, ich schäme mich bereits, Freunde zu mir einzuladen“, so ein Hausbewohner am WIFF-Telefon.

Dass es sich hier um keine Übertreibung handelt, beweist das anlässlich eines WIFF-Lokalaugenscheins gemachte Foto vom 17. August. „Die Gemeinde Wien will manche Gegenden wohl zu Slums verkommen lassen!“, ärgert sich auch WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald und fordert Umweltstadträtin Sima (SPÖ) auf, ihr Ressort auf Vordermann zu bringen.Werndlg-Unkraut3