GFS: Baumfällungen im Gemeindebau.

Viel Aufsehen hat die Fällung zweier Baumriesen im Bereich des Gemeindebaus Oswald Redlich-Straße 22 ausgelöst. An den verbliebenen Baumstrünken glaubten manche Bewohner erkannt zu haben, dass zwei „kerngesunde Bäume“ der Motorsäge zum Opfer gefallen waren.

„Leider falsch“, sagen Experten des Magistrats und erklären, dass die Stämme zwar bis zu einer Höhe von einigen Metern durchaus widerstandsfähig waren, ab dieser Höhe aber die Äste bereits eine große Gefahr für Passanten und spielende Kinder darstellten, was sich ja anlässlich der jüngsten Stürme durch abgebrochene Äste klar bestätigt hatte. Diese Aussagen wurden letztlich auch von einem von WIFF um seine Expertise gebetenen Sachverständigen bestätigt.