GFS: R. Neutra-Gasse als „ausländische Busgarage“.

Die Richard Neutral-Gasse im Gewerbegebiet Großfeldsiedlung hat sich in den letzten eineinhalb Jahren zu einer regelrechten „Busgarage“ entwickelt. Genutzt wird die breite Gasse zum Abstellen ihrer Busse von der 2015 in Österreich gegründeten Firma „Loshi Reisen“, ein vornehmlich mit Busfahrten zwischen Österreich und den Balkanländern tätiges Unternehmen. Sehr zum Leidwesen heimischer LKW-Chauffeure, die ihre Fahrzeuge ja täglich bewegen und abends oft mehrere Runden drehen müssen, ehe sie einen geeigneten Abstellplatz außerhalb des Wohngebietes finden. Was leider oft nicht der Fall ist. Bemerkenswert auch, dass die in der Großfeldsiedlung abgestellten Loshi-Busse allesamt ausländische Zulassungen aufweisen.

„Wir finden das nicht richtig, dass uns diese oft Tage lang geparkten Busse die dringend notwendigen Abstellplätze für unsere LKW-Züge wegnehmen. Immerhin sind unsere Fahrzeuge in Österreich angemeldet und unsere Chefs zahlen hier auch die Steuern“, so der Lenker eines heimischen LKW-Zuges zu WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek, den er auf die Situation aufmerksam gemacht hatte. Schimanek dazu: „Unsere Recherchen haben ergeben, dass die Firma auch im Kosovo eine Niederlassung hat und die Fahrzeuge dort vermutlich wegen der deutlich billigeren Kfz-Steuern und Versicherungen behördlich angemeldet hat. Zudem sind im Kosovo – damit soll aber niemandem etwas unterstellt werden – die Überprüfungsmethoden im Vergleich zu Österreich eher als schlicht zu bezeichnen“.