Großer Wiener Faschingsumzug in Simmering mit der 1. Jedlersdorfer Faschingsgilde

Der große Wiener Faschingsumzug fand heuer in Simmering statt, wo „Hausherr Obelix“, alias Bezirksvorsteher Pauli Stadler, vor von der Polizei geschätzten rund 50.000 begeisterten Zusehern auch die 1. Jedlersdorfer Faschingsgilde empfing.

Gildenpräsident Peter Binder und Gildensenator BR Hans Jörg Schimanek führten die Jedlersdorfer Gruppe durch das dichte Menschenspalier. An der Spitze ein Cadillac-Oldtimer Baujahr 1966, gefolgt von der Jedlersdorfer Mädchengarde und der „Adams-Family“ auf einem Tieflader von Herzer Transporte sowie dem traditionellen Gschwindl-Oldtimer-Autobus.
 
Im Zelt der Bewertungsjury, u. a. mit Baumeister „Mörtel“ Ing. Richard Lugner, überreichten Gildenpräsident Peter Binder und Senator Hans Jörg Schimanek an „Obelix“ BV Pauli Stadler neben einem „flüssigen Gruß“ aus Jedlersdorf auch ein „Dauervisum“ für möglichst viele Besuche in Floridsdorf – „gültig für die Dauer von vorerst fünfeinhalb Jahren – und gültig selbstverständlich für alle Simmeringerinnen und Simmeringer“, so Binder und Schimanek.
– Fotos: Rudolf Erber.