Grüne fordern in Wien Enteignung von privatem Grundbesitz – WIFF: „Das ist eine Rückkehr zu DDR-Methoden“

Seit der grüne Vassilakou-Adlatus im Wiener Rathaus, Chorher, öffentlich die gesetzliche Enteignung privaten Grundbesitzes in den Raum gestellt hat, um für die Stadt Wien zusätzliche Wohnbauflächen zu bekommen, ist in Floridsdorf – und vermutlich auch in ganz Wien – „der Teufel los“. Und so manche Grundeigentümer fragen nicht zu Unrecht: „Wollen die Grünen Anleihen bei früheren DDR-Methoden nehmen?“

„Auch bei uns haben sich Grundbesitzer aus Stammersdorf und Strebersdorf gemeldet und gefragt, was denn von derartigen Ankündigungen der Wiener Stadtpolitik zu halten sei“, berichten die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald. „Eigentlich müssten uns solche Meldungen angesichts der kommenden Wien-Wahl durchaus recht sein, aber solche Aussagen aus den Reihen einer Stadtregierungspartei sind zu ernst, um sie einfach als völligen Blödsinn abzutun. Auch wenn’s einer ist!“, so Schimanek und erinnert an den jüngsten WIFF-Vorschlag:

Statt immer nur sozusagen auf die grünen Wiese neue Wohnbauten zu stellen, um so auch die rot und schwarz dominierten Wohnbaugenossenschaften zu befriedigen, wäre es hoch an der Zeit, würde sich die Stadt des desolaten Wiener Althausbestandes annehmen und die jeweiligen Besitzer durch großzügigste Förderungen zur Sanierung bewegen. Im Gegenzug müssten sich die Hausbesitzer verpflichten den sanierten Wohnungsbestand zu einem sozialen Mietenzins zu vergeben. Auch eine Teilvergabe der Wohnungen durch die Stadt Wien selbst wäre durchaus vorstellbar. „Mit einer solchen Maßnahme könnten in Wien binnen kurzer Zeit zehntausende zur Zeit leer stehende Altbauwohnungen aktiviert und damit auch das Stadtbild entsprechend aufgemöbelt werden“, so Schimanek abschließend.
Als Beispiel, wie’s gehen könnte, führt der Bezirkspoltiker die Vorgangsweise der deutschen Regierung nach dem Mauerfall bei der Sanierung desolater Miethäuser in der ehemaligen DDR an.

Ludwig-Attacken gegen private Hausbesitzer werden zum Bumerang

Althaus1 Kopie Althaus2 Kopie