Heimatliebe…

…die Bewohner einer mit dem Geld österreichischer Steuerzahler geförderten Wohnung im Neubau Weisselgasse 5 / Ecke Brünner Straße dürften wohl noch keine Ahnung davon haben, dass die beiden seit Monaten auf ihrem Balkon heftig im Wind flatternden kroatischen Nationalflaggen bei aufmerksamen Passanten immer öfter auch zu heftigen Diskussionen führen.

„Irgendwie verständlich“, meint dazu WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek, „wenngleich auf der anderen Seite Heimatliebe und Nationalstolz durchaus ehrbare Eigenschaften sind. Aber vielleicht könnten sich die Wohnungsinhaber doch dazu durchringen, eine der beiden Flaggen gegen eine österreichische Fahne auszutauschen. Sozusagen als Anerkennung für die Leistungen, die sie – auch mit dem Bezug dieser geförderten Wohnung – in Österreich in Anspruch nehmen dürfen“…