Hermann Bahr-Straße: Fehlende Bodenmarkierungen als Stau-Ursache.

Die Kreuzung Brünner Straße/Hermann Bahr-Straße zählt zu den meistfrequentierten Verkehrsflächen Floridsdorfs. Um diesem Faktum Rechnung zu tragen, gibt es in der Brünner Straße in beiden Fahrtrichtungen seit vielen Jahren die entsprechenden Bodenmarkierungen. Ebenso in der Angerer Straße in Fahrtrichtung Brünner Straße. In der Hermann Bahr-Straße hingegen fehlen vor der Brünner Straße diese für den Verkehrsfluss so wichtigen Markierungen. Lediglich rund 30 Meter vor der Kreuzung weist eine von manchen Verkehrsteilnehmern leider übersehene Tafel auf das Abbiegeverbot nach rechts in die Brünner Straße hin.

Die Folge: Der Geradeaus-Fließverkehr wird durch nach rechts abbiegende Fahrzeuge, deren Lenker aber den Fußgängern auf dem Zebrastreifen Vorrang geben müssen, immer wieder blockiert. WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek will jetzt für Abhilfe sorgen: „Wir werden in der nächsten Sitzung des Bezirksparlaments einen Antrag auf Anbringung der aus unserer Sicht erforderlichen Bodenmarkierungen einbringen“. – Fotos: Franz Hödl.