Illegale Müllablagerung ist kein Kavaliersdelikt!

Immer häufiger werden die Bezirksräte von WIFF – Wir für Floridsdorf von aufmerksamen Bürgern aus unserem Bezirk mit wilden Müllablagerungen konfrontiert. Zuletzt schon zum wiederholten Mal mit den immer wiederkehrenden üblen Zuständen im „Durchgang“ von der Baumergasse neben dem Haus Nr. 36 zur Brünner Straße. „Illegale Ablagerung von Müll jeglicher Art ist kein Kavaliersdelikt. Hier wären höhere Strafen als bisher üblich höchst angebracht!“, so die beiden WIFF-Bezirkspolitiker Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald.

 
Sie appellieren zugleich an etwaige Augenzeugen solch rücksichtslosen Verhaltens, „nicht einfach wegzuschauen, sondern umgehend den Polizeinotruf zu wählen“. Und an Bezirksvorsteher Papai gerichtet: „Was nützt Ihr Vorhaben, jedes Jahr einen neuen Park im Bezirk eröffnen zu wollen, wenn andere Bereiche immer wieder und ohne Gegenmaßnahmen zu wilden Deponien verkommen!?“