Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, string given in /home/.sites/27/site1760/web/wp-content/plugins/wordpress-mobile-pack/frontend/sections/show-rel.php on line 37

Immer wieder Schimmel in Gemeinde- und Genossenschaftswohnungen: Wie sich Wiener Wohnen und Genossenschaften „abputzen“.

Wöchentlch mehrmals wird WIFF mit Schimmelbefall in Gemeinde- oder Genossenschaftswohnungen konfrontiert. Und WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald, der auch den jüngsten Fall (siehe Kronenzeitung-Bericht im Anhang) ins Rollen gebracht hat, kann die Ausreden von Wiener Wohnen und diverser Genossenschaften schon bald nicht mehr hören: „Immer wieder schieben die Herrschaften die Schuld auf die Mieter, man wirft ihnen ‚falsches Wohnverhalten wie etwa schlechtes Lüften und Heizen‘ vor und will die zumeist verängstigten Mieter in die Enge treiben“, so der WIFF-Bezirkspolitiker.

In manchen Fällen würden diese Vorwürfe zwar auch stimmen, „aber zumeist sind Mängel in der Bauweise oder auch in der Beschaffenheit der Fenster die wahre Ursache. Man kann von den Mietern speziell in der kalten Jahreszeit auch schlecht verlangen, dass sie der Schimmelbildung, verursacht durch  bestehende Kältebrücken im Bauwerk selbst, durch massives Lüften vorbeugen. Dann nämlich werden die Heizkosten für die Mieter schier unerschwinglich“, weiß Turtenwald aus Erfahrung. Es sei auch bedenklich, dass sich mit der Fallprüfung beauftragte sogenannte Fachleute immer wieder vor den Karren der Auftraggeber spannen lassen, ihre Expertisen dann aber nicht selten von seriösen Bauexperten ad absurdum geführt werden. Wenn sich die Betroffenen solche Expertisen überhaupt leisten können…“.