Kronenzeitung-Titel als „Leserschreck“ – WIFF zu Rot&Grün: „Gefährliche Drohung!“

Der Schreck dürfte einem Gutteil der Kronenzeitung-Leserschaft kürzlich ganz schön in die Glieder gefahren sein, als sie der Titelseite im Hinblick auf die Wien-Wahl in großen Lettern entnehmen musste: „Alle Zeichen stehen wieder auf Rot&Grün“. Als Quelle für diese Aussage nannte die Krone Informationen aus „Kreisen der Wiener SPÖ“.

Für WIFF ist dieses SPÖ&Grüne-Wunschdenken allerdings durchaus nachvollziehbar: „Mit den Grünen hätte die SPÖ im Rathaus weiterhin ein willfähriges Anhängsel, das man mit einem ‚Gürtelbad‘, unsinnigen Radwegen in Hauptverkehrsstraßen oder sinnbefreiten Nebelduschprojekten und mobilen Baumtrögen ruhig stellen kann. Und von dem man sicher sein kann, dass etwaige Untersuchungsausschüsse wie etwa zum Megaskandal Krankenhaus Nord oder dubiose Vergabepraktiken mit ‚Rot-Anstrich‘ auch künftig anstandslos (aber ohne Anstand) abgewickelt werden können“, so die beiden WIFF-Spitzenkandidaten für die Wien Wahl, Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald.
 
Es sei nur zu hoffen – so die beiden Bezirkspolitiker abschließend – „dass der so oft zitierte und gepriesene Hausverstand der Wienerinnen und Wiener diesem Wunschdenken von Ludwig&Hebein&Co. am 11. Oktober eine deutliche Abfuhr erteilt! Wir von WIFF laden jedenfalls alle noch unsicheren SPÖ- und Grün-Sympathisanten herzlich dazu ein, den 11. Oktober als Start für ein Stück gemeinsamen Weges mit WIFF zu nutzen“.