Ein Lob dem Floridsdorfer Bürgerdienst: Zwei Interventionen von WIFF – Wir für Floridsdorf wurden umgehend erledigt

„Weil eine betagte Siedlerin aus der Schwarzlackenau unter offensichtlich unzumutbaren Umständen in ihrem Haus lebt und uns Anrainer im Interesse der Betroffenen um Hilfe ersucht hatten, haben wir ob der Dringlichkeit des Falles den Floridsdorfer Bürgerdienst kontaktiert und um rasche Hilfe ersucht. Von dort erfolgte binnen kürzester Zeit die Verständigung der Gesundheitsbehörde, die sich jetzt um die Greisin kümmert“, zeigen sich die WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald über die rasche und effiziente Aktivität des Bürgerdienstes hoch erfreut.

SANYO DIGITAL CAMERA SANYO DIGITAL CAMERA SANYO DIGITAL CAMERA

Bildtext: Unter solchen Umständen – aus welchen Gründen auch immer – seinen Lebensabend verbringen zu müssen, darf in der heutigen Zeit von der Gesellschaft keinem Mitmenschen zugemutet werden

Auch in einem weiteren Fall – einer langzeitigen starken Geruchsbelästigung durch den Kanalstrang in der Brünner Straße / Ecke Werndlgasse, Brünner Straße / Ecke Weisselgasse und Am Spitz – ersuchte WIFF die Mitarbeiter des Floridsdorfer Bürgerdienstes um sofortiges Einschreiten bei Wien Kanal. „Und schon am Tag danach waren die Mitarbeiter von Wien Kanal im Einsatz und führten eine komplette Durchspülung des Kanalstranges durch“, so Hans Jörg Schimanek. Jetzt ist nur zu hoffen, dass diese Sofortmaßnahme auch eine Langzeitwirkung zur Folge hat.