Lorettoplatz: Magistrat bejubelt 19 „neue“ Parkplätze – Bürgerinitiative kämpft weiter gegen unsinnigen Skaterplatz

Obwohl nach Beschwerden einer Bürgerinitiative noch die Volksanwaltschaft tätig ist, wollen Bezirksvorsteher Papai (SPÖ) und die Grünen auch weiterhin an der Errichtung eines Skaterplatzes auf dem Lorettoplatz – mitten im Wohngebiet – festhalten. Wodurch – wie bereits jetzt vor Ort feststellbar – auf der bisher als Parkplatz genutzten Fläche nächst dem Turnverein zahlreiche Abstellplätze verloren gehen würden. Nunmehr wurde seitens des Magistrats eine Umplanung des Lorettoplatzes präsentiert, bei der entlang der Fahrbahnen insgesamt 19 neue Parkplätze entstehen sollen. Dazu WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald: „Das kommt einer Augenauswischerei gleich. Auf der einen Seite sollen durch den in diesem Gebiet völlig inakzeptablen Skaterplatz zahlreiche Parkplätze vernichtet werden, dafür rühmt man sich dann mit 19 zu schaffenden neuen Parkplätzen. Das nennt man Geldvernichtung und Missachtung des Bürgerwillens, denn die Lärmentwicklung eines Skaterplatzes inmitten eines Wohngebietes bedeutet vorprogrammierten Dauerärger!“
skaterplatz-32-16
lor_neu