Ludwig-Attacken gegen private Hausbesitzer werden zum Bumerang

WIFF an Wohnen-Stadtrat Ludwig: „Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!“ WIFF präsentiert Lösungsvorschlag zur Erhaltung des Wiener Althausbestandes.

Kaum eine Woche vergeht, wo der Wiener Wohnen-Stadtrat Ludwig, seines Zeichens auch Chef der SPÖ-Floridsdorf und ganz offensichtlich auf die Häupl-Nachfolge erpicht, nicht eine Attacke gegen die Besitzer privater Zinshäuser reitet. „Desolate Zustände und überhöhte Mieten!“ lautet da stets Ludwigs Stehsatz gegenüber den Medien. „Der Herr Stadtrat sollte besser einmal vor der eigenen Türe kehren, ehe er andere Vermieter an den Pranger stellt!“, sagt dazu WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald. „Natürlich gibt es unter den privaten Zinshausbesitzern eine ganze Reihe schwarzer Schafe, doch Ludwig sollte sich einmal einen Besuch beispielsweise in dem der Stadt Wien gehörenden Zinshaus am Währinger Gürtel 15 gönnen. Dort könnte er im Augenblick feststellen, was unter desolatem Wohnen tatsächlich zu verstehen ist“.

WIFF-Plan für die Sanierung und Erhaltung des Wiener Althausbestandes

„Stadtrat Ludwig, Wiener Wohnen und die bereits längst gleichgeschalteten Wohnbaugenossenschaften scheinen derzeit nur noch auf dem Neubautrip unterwegs zu sein“, ist auch WIFF-Bezirksrat Hans Jörg Schimanek überzeugt und präsentiert den WIFF-Vorschlag zur Erhaltung und Sanierung des Wiener Althausbestandes. „Sehr viele private Hausbesitzer können es sich heute einfach nicht mehr leisten, ihre Häuser und Wohnungen zu sanieren. Hier müsste Wien mit einer neuen, großzügigen, Förderungsoffensive auf den Plan treten und den Privaten die Sanierung ihrer Zinshäuser schmackhaft machen. Sozusagen als Gegenleistung könnte sich die Stadt dann das Vergaberecht für einen Teil der sanierten Wohnungen ausbedingen. So könnten binnen kurzer Zeit Tausende derzeit leer stehende Wohnungen in desolaten Häusern wieder aktiviert das Stadtbild attraktiviert und zugleich zahlreiche für den Bau neuer Wohnblöcke vorgesehene Grünflächen vor allem bei uns links der Donau vor der Bauwut der „Sozialwohnbau-Lobby“ bewahren“, so Hans Jörg Schimanek.
altbau1 altbau2 altbau3
altbau4 altbau5 altbau6
Bildtext:  Im Eigentum der Stadt Wien – desolates Wohnhaus am Währinger Gürtel 15
altbau_gb
Bildtext:  Grundbuchauszug Liegenschaft Währinger Gürtel 15