Ludwig-Jubel über Bau neuer Dachgeschoßwohnungen –  WIFF: „In Jedlesee hat der Herr Stadtrat darauf vergessen!“

Wohnen-Stadtrat und Floridsdorfer SPÖ-Obmann Ludwig lässt zur Zeit keine Gelegenheit und – fast – keine Zeitung aus, um sich im Zusammenhang mit der Errichtung von neuen Dachgeschoßwohnungen sowohl in Form von bezahlten Inseraten wie auch in redaktionellen Berichten selbst zu bejubeln oder umjubeln zu lassen. „Sein unbändiger Drang, als Nachfolger in die rathäuslichen Häupl-Gemächer einziehen zu können, ist unübersehbar. Da lässt er keine ihm angebotene Druckerzeile aus“, so WIFF-Bezirksrat Ossi Turtenwald. Zugleich zollt der WIFF-Politiker dem Stadtrat aber auch Lob, „denn es ist durchaus sinnvoll, Sanierungen von Wohnbauten zur Aufstockung mit Dachgeschoßen zu nutzen“. Verwundert zeigt sich Turtenwald allerdings darüber, dass der Wohnenstadtrat als Floridsdorfer die günstige Gelegenheit ausgelassen hat, die Sanierung der Jedleseer Wohnsiedlung in der und um die Amperegasse zur Errichtung von Dachgeschoßen zu nutzen. „Hier wurde verabsäumt, was sich geradezu angeboten hat“, so Turtenwald, der zugleich erneut auf die vielen Ungereimtheiten anlässlich der noch immer laufenden und zum Teil oft grob mangelhaften Sanierungsarbeiten in der Amperegasse hinweist.

ampereg-dachausbau1

 

krone-dachgeschosse