„Mähboot-Sturm“ auf Strandbad Alte Donau löst Empörung aus.

Empörung bei den Badegästen im Strandbad Alte Donau: Am 28. August um Punkt neun Uhr startete eine „Mähboot-Armada“ ihren „Angriff“ auf das Strandbad Alte Donau. Die Folge: Es wurde ein absolutes Badeverbot verhängt, was bei den zahlenden Badegästen erregte Diskussionen auslöste.

„Die Arbeiten beginnen ja sehr zeitig in der Früh, aber da waren die Boote vermutlich lim Bereich der Cabane der SPÖ-Stadträtin Sima im Einsatz, damit diese bei ihrer Untertags-Erholung möglichst ungestört bleibt“, so zwei verärgerte Damen. WIFF fordert daher eine Überarbeitung des Einsatzplanes für die Mähboote, wobei den öffentlichen Bädern der früheste mögliche Einsatzbeginn zugeordnet werden muss.