Manfred Juraczka (ÖVP): Auf Stimmenfang mit dem Geld der Wiener Steuerzahler?

Mittels Verlosung von 5×2 Karten für die Therme Wien am Valentinstag geht ÖVP-Wien-Obmann Juraczka zur Zeit via Facebook auf Stimmenfang. Wer sich als Fan seiner Seite bekennt und sich zu einem „Like“ durchringen kann, wird zur Verlosung der Karten zugelassen. Abgesehen davon, dass es billig ist, auf diese Weise auf Stimmenfang zu gehen, ist zu hinterfragen, wie diese Aktion der Wien-Schwarzen finanziert wird. Kommt das Geld aus der Parteikassa, handelt es sich um Geld der Wiener Steuerzahler, die ja alljährlich via Parteienfinanzierungsgesetz zur Kassa gebeten werden.

„Die Absolution kann es für Juraczka nur dann geben, wenn er die Kosten aus der eigenen Tasche trägt oder die Karten von der Therme Wien kostenlos zur Verfügung gestellt bekommt. Dann allerdings wird zu hinterfragen sein, warum die selbst am Fördertropf der Stadt Wien hängende Therme Wien Gratiskarten für eine mehr als deutliche Politwerbung der ÖVP-Wien zur Verfügung stellt“, sagen die beiden WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald.

Übrigens machen es die Grünen nicht anders. Sie verlosen aktuell gerade eine Jahreskarte für die Öffis.

zweiposts