Marchfeldkanal: WIFF-Erfolg für Reinhaltung des Ufergeländes.

Nach zahlreichen Bürgerbeschwerden über die Verschmutzung des Uferbereiches beim Marchfeldkanal auf Höhe der Autokaderstraße durch von Wind und Sturm verwehte Abfälle der dort angesiedelten Abfallbehandlungsanlage einer Entsorgungsfirma gibt es jetzt Entwarnung.

Umweltstadträtin Sima hat einen Antrag von WIFF – Wir für Floridsdorf (siehe Anhang) zum Anlass genommen, um ein behördliche Prüfung vor Ort anzuordnen. Nach einem Ermittlungsverfahren durch die MA 22 wurde nunmehr der Entsorgungsfirma per Bescheid die zusätzliche Auflage erteilt, die im Nahbereich der Grundstücksgrenze stehenden Behälter zur Lagerung windverfrachtbarer Abfälle abzudecken.
 
„Damit ist die Reinhaltung des dortigen Marchfeldkanal-Ufers von Abfällen aus dem Entsorgungsbetrieb gewährleistet. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass sich ausnahmslos auch alle Nutzer des herrlichen Erholungsraumes Marchfeldkanal zur Entsorgung etwaiger Abfälle nicht einfach der ‚freien Natur‘ bedienen“, so die WIFF-Bezirksräte Hans Jörg Schimanek und Ossi Turtenwald sowie deren Amtskollegin Jasmin Turtenwald mit Dank an Umweltstadträtin Sima.