Nach Bürgerbeschwerden über Teergeruch in der Nordrandsiedlung: WIFF – Wir für Floridsdorf schaltet die Wiener Umweltanwaltschaft ein

Beschwerden über Teergeruch in der Nordrandsiedlung: Nach WIFF–Intervention wurde Umweltanwaltschaft aktiv.

Großes Lob zollt man seitens WIFF der Wiener Umweltanwaltschaft. Nach mehreren Bürgerbeschwerden über speziell bei Westwind regelmäßig auftretendem Teergeruch in der Nordrandsiedlung, der mit fast 100%iger Sicherheit durch die Asphaltkocherei der Teerag&ASDAG auf dem angrenzenden Gelände des ehemaligen Gaswerkes verursacht wird, hat WIFF die Wiener Umweltanwaltschaft eingeschaltet. „Für uns ist dieser regelmäßig wiederkehrende Gestank langsam unerträglich. Will man dem entgehen, heißt es auch bei größter Hitze hinter geschlossenen Fenstern zu verharren.

Ein Sitzen oder Arbeiten im Garten ist ebenso unerträglich“, so mehrere Beschwerdeführer zu den WIFF-Mandataren. Diese zeigen sich ebenso überrascht wie erfreut über die rasche Reaktion der  von WIFF eingeschalteten Umweltanwaltschaft. Diese hat schon am Tag nach Einlangen der Sachverhaltsdarstellung die Gewerbebehörde zu Ermittlungen aufgefordert.

nordrandsiedlung